Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie

Liebe Fahrgäste,

damit wir alle weiterhin gesund ans Ziel kommen, haben wir unsere Fahrzeuge mit einem Spuckschutz versehen.
Von daher muss wieder vorne beim Fahrpersonal eingestiegen werden.
Auch die auf der Linie 8700 eingesetzten Busse wurden damit ausgerüstet.
Auch der Kauf einer Fahrkarte ist wieder möglich!

 

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des HVV (es öffnet sich ein neues Fenster).

In allen Verkehrsmitteln des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und den fahrkartenpflichtigen Bereichen der Haltestellen gilt bis auf Weiteres, dass alle Fahrgäste verpflichtend eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zum Schutz tragen müssen.
Community-Masken aus Stoff bzw. Tücher und Schals reichen nicht mehr aus.
Zu den vorgeschriebenen medizinischen Masken zählen OP-Masken (in der Regel weiß-blau), aber auch Masken der Standards KN95/N95 und FFP2.
Zuwiderhandlungen werden mit einer Vertragsstrafe in Höhe von € 40,00 durch das Prüfpersonal geahndet.

Die Verkehrsunternehmen im HVV halten das Leistungsangebot bereits seit Beginn der Einschränkungen des öffentlichen Lebens auf hohem Niveau und ohne größere Einschränkungen des Fahrplans aufrecht.

Mit dem großen Verkehrsangebot auf der einen und der Sensibilisierung für Abstands- sowie Hygieneregeln und den neuen Hinweisen zum Tragen von Masken auf der anderen Seite leistet der HVV seinen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.hamburg.de/corona (es öffnet sich ein neues Fenster).