wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Ratzeburg www.wetter.de

Über 80 Jahre Ratzeburg-Möllner Verkehrsbetriebe (RMVB)


Ratzeburg. Am 19. November 2014 beging die Ratzeburg-Möllner Verkehrsbetriebe (RMVB) ihr 80-jähriges Bestehen. Das im Jahr 1934 mit drei Omnibussen und nur einer Linie vom Bahnhof bis zum Friedhof begann, ist durch eine kontinuierliche quantitative und qualitative Weiterentwicklung auf ein Unternehmen nicht unerheblicher Bedeutung für die Mobilität in der Region Ratzeburg heran gewachsen. So wurde in den letzten 80 Jahren aus knapp 100.000 Fahrgästen/ Jahr heute rd. 2,3 Millionen und aus drei Omnibussen ein Fuhrpark aus 34 Linienbussen.

Um diese tolle Entwicklung zu erreichen, wurde die RKV 1966 zunächst in die Stadtwerke Ratzeburg integriert um elf Jahre später dann unter der Geschäftsleitung von Willy-Otto Schulze als Ratzeburg-Möllner Verkehrsgesellschaft mbH zu firmieren.

Es folgte der Bezug des neuen Busbetriebshofes in Mölln und die Ausrüstung des Fuhrparks mit modernen Funkgeräten. Diese Maßnahmen kosteten zwar viel Geld, konnten aber Dank stetig steigender Attraktivität und somit Nutzung des Busverkehrs in Ratzeburg, Mölln und Umgebung ohne negative Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit, ausgeglichen werden. Zusammen mit dem Kreis Herzogtum- Lauenburg wurden Entwicklungsmöglichkeiten erarbeitet und später erfolgreich umgesetzt.

Eine richtungsweisende Entscheidung war dabei die Integration der ansässigen Verkehrsunternehmen in den HVV im Jahr 2002. Das einheitliche Tarifsystem erleichterte fortan die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel auch über die Grenzen der Region hinaus. Mit dem Ziel den Busverkehr privatwirtschaftlichen Strukturen anzugleichen, wurde im Jahr 2003 die heutige RMVB (Tochter der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG) gegründet.

Die Geschäftsleitung und alle Mitarbeiter haben es geschafft, den heutigen qualitativ hochwertigen und den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger angepassten ÖPNV in der Region Ratzeburg auf eine solide finanzielle Basis zu stellen.

Mit Abschluss der Verkehrsverträge über den Regionalverkehr und die Linie 8700 sind die Weichen für die Zukunft positiv gestellt. So wurden zwischen 2007 und heute 14 neue Fahrzeuge für den Regional- und Stadtverkehr beschafft.

Rückblickend befand die Geschäftsleitung: „Wir sind mit dem bisher Erreichten sehr zufrieden. Wir haben es geschafft, die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis ins Jahr 2017 zu sichern und uns mit einem qualitativ hochwertigen ÖPNV-Angebot auch für ein Engagement über diesen Zeitraum hinaus zu empfehlen.“
 


alt
Das Foto entstand im Jahr 2009 zur Feier RMVB des 75-jährigen Bestehens des Betriebes